Frankfurter Bibelmuseum muss Qumran-Ausstellung absagen 

Das Frankfurter Bibelmuseum muss eine für September 2019 geplante Ausstellung mit Qumran-Schriftrollen aus Israel absagen, teilte der Direktor des Museums Dr. h.c. Jürgen Schefzyk mit. Die Evangelisch-Theologische Fakultät hat einen Kooperationsvertrag mit dem Bibelhaus-Erlebnismuseum Frankfurt.

In der Projektgruppe, die die Tagung vorbereitet hat, waren sowohl Dr. habil. Benedikt Hensel als auch Prof. Dr. Wolfgang Zwickel von der Mainzer Evangelischen Fakultät. Beide sowie der Mainzer katholische Alttestamentler Prof. Dr. Thomas Hieke oder der ebenfalls in Mainz lehrende Vor- und Frühgeschichtler Dr. habil. Hans-Peter Kuhnen gehörten zudem dem wissenschaftlichen Beratergremium für die Ausstellung an. J. Schefzyk wurde auf Grund seiner Aktivitäten am Museum der Ehrendoktor der Fakultät verliehen.Das Frankfurter Bibelmuseum muss eine für September 2019 geplante Ausstellung mit Qumran-Schriftrollen aus Israel absagen, teilte der Direktor des Museums Dr. h.c. Jürgen Schefzyk mit. Die Evangelisch-Theologische Fakultät hat einen Kooperationsvertrag mit dem Bibelhaus-Erlebnismuseum Frankfurt. In der Projektgruppe, die die Tagung vorbereitet hat, waren sowohl Dr. habil. Benedikt Hensel als auch Prof. Dr. Wolfgang Zwickel von der Mainzer Evangelischen Fakultät. Beide sowie der Mainzer katholische Alttestamentler Prof. Dr. Thomas Hieke oder der ebenfalls in Mainz lehrende Vor- und Frühgeschichtler Dr. habil. Hans-Peter Kuhnen gehörten zudem dem wissenschaftlichen Beratergremium für die Ausstellung an. J. Schefzyk wurde auf Grund seiner Aktivitäten am Museum der Ehrendoktor der Fakultät verliehen.