Einladung zur öffentlichen Vorlesung von Dr. Sebastian Holzbrecher im Rahmen des Habilitationsverfahrens

Foto: Sebastian Holzbrecher

Am Mittwoch, den 05.02.20 wird Herr Dr. Sebastian Holzbrecher (Mittlere und Neuere Kirchengeschichte) im Rahmen seines Habilitationsverfahrens zum Thema "Leichter Gegenwind im Sturm des Sozialismus“ oder: Diaspora als „verordnete Seinsweise“ von Kirche. Anmerkungen zur katholischen Kirche in der DDR (1945-1989) sprechen. Der Vortrag wird um 12 Uhr c.t. im Hörsaal 13 (Forum) stattfinden.

 

 

 

Herr Dr. Holzbrecher hat unlängst den Lehrpreis der JGU erhalten. Wir freuen uns daher auf einen spannenden Vortrag.

Es sind insbesondere auch die Studierenden eingeladen.