Feierliche Einweihung des neuen Gebäudes am Taubertsberg

Prof. Dr. Ruben Zimmermann eröffnet den Abend (Foto: Dr. Benedict Schöning)

Am Dienstagabend (21. Januar 2020) haben die beiden theologischen Fakultäten mit einer kleinen Feier ihr neues Gebäude am Standort Taubertsberg eingeweiht. Das neue Gebäude, welches den gemeinsamen Fachbereich 01 noch näher an das Herz der Stadt Mainz bringt, beherbergt nicht nur die Fachbereichsbibliothek mit ihren ca. 260.000 Büchern, sondern neben neuausgestatten Büroräumen auch noch zahlreiche Seminar- und Hörsäle. Deren technische Möglichkeiten musste sich an diesem Abend einer ersten Feuertaufe unterziehen, da derart viele Gäste gekommen waren, dass die Veranstaltung in einen zweiten Saal per Livestream geschaltet werden musste.

Im Rahmen der Feierlichkeiten sprachen die beiden Fachbereichsdekane Prof. Dr. Ruben Zimmermann und Prof. Dr. Stephan Goertz einige kurze Grußworte in denen sie insbesondere der Firma Molitor für den Bau des Gebäudes, der Firma Hillebrand für den reibungslosen Ablauf des Umzugs und zuletzt Prof. Dr. Konrad Huber als Umzugsbeauftragter der Fakultät ihren Dank aussprachen. Weitere Rednerinnen und Redner waren Universitätspräsident Dr. Georg Krausch, der Leiter der Universitätsbibliothek Dr. Michael Hansen, die Geschäftsführerin der Firma Molitor Immobilien Tina Badrot, Oberkirchenrätin Dorothee Wüst und der Abteilungsleiter im Bildungsdezernat des Bischöflichen Ordinariates Dr. Norbert Witsch.

Ein Highlight der Veranstaltung stellt die Enthüllung des Grundsteines dar, worauf Universitätspräsident Krausch betonte, dass dieser Grundstein bei der mittelfristig angestrebten Rückkehr der Theologie auf den Campus gerne mitgenommen werden dürfe. „Wir wünschen uns, dass wieder alle auf dem Campus sind“, versicherte Krausch.

Am Ende der Veranstaltung leiteten Dr. Erich Ackermann (ESG) und Hochschulpfarrer Ignatius Löckemann (KHG) durch ein ökumenisches Segensgebet in den Empfang bei Sekt und Wein über. Musikalisch begleitet wurde der Abend durch das Jazztrio Lukas Ruschitzka (Klavier), Bastian Weining (Kontrabass) und Oliver Naumann (Saxophon).